Lässig quergebürstetes Kabarett am Klavier und ein Hase: Robert Alan holt sich den PoKCal 2016!

Der Newcomerpreis 2016 beim Dortmunder Kabarett & Comedy PoKCal gehört ihm! Dabei fing alles ganz harmlos an: Ein Hocker, ein Piano, ein Mann mit Schirmmütze und ein Hase. Und dann folgen 20 Minuten "Robert Alan Show"... lässig, unbekümmert, selbstironisch, lustig!

Ein bisschen was von einem Singer-Songwriter hat er, ein bisschen was von Poetry Slammer, ein bisschen was vom Stand Up Comedian ... Das alles ergibt bei ihm einen kreativen, witzigen, intelligenten und musikalisch überzeugenden Kabarett-Cocktail, der richtig Spaß und Lust auf mehr macht! Fand auch die Jury und kürte ihn zum Sieger.

Zur Preisübergabe gratulierten Kabarettist Rainer Pause, Thomas Koch, Moderator des Abends, und Frank Dittmann, Geschäftsführer des HEiNZ-Magazins. 

Der 12. Dortmunder Kabarett & Comedy PoKCal - Fünf Künstler machten es der Jury schwer!

Ein PoKCal-Abend mit hohem Spaßfaktor ging am 23. April unter großem Applaus zu Ende.

Vom Publikum gefeiert wurden sie alle: Die fünf Künstler, die einen ganzen Abend lang mit Ausschnitten aus ihren Solo-Programmen um den PoKCal spielten. Denn Javier Garcia, Robert Alan, Liza Kos, Archie Clapp und Angelo Sommerfeld hatten eines gemeinsam:
Sie lieferten eine große Show und bestes Entertainment. Mit Stand-Up aus der Schweiz, mit Musikkabarett und Frauenpower, mit Slapstick-Stand-Up und Motivations-Kabarett. So genial, dass man schnell zu der Einsicht gelangte: Diese Newcomer der Szene nehmen es locker mit alten Hasen auf!

Apropos Hasen: Am Ende kann es dann aber doch immer nur einen Gewinner geben. Und in diesem Jahr heißt der Robert Alan. Unter Beobachtung seines Hasengefährten auf dem Piano präsentierte er feinste, pointierte, überraschende und quergedachte kabarettistische Noten mit ebenso unbekümmertem wie entwaffnend ehrlichem Charme.

So braust auch Applaus auf, als schließlich Rainer Pause, Kabarettist und Vertreter der achtköpfigen Jury, die Bühne betritt und die Entscheidung verkündet.

Am Ende war's mal wieder ein richtig toller Abend, den wir allen Mitwirkenden zu verdanken haben. Und natürlich einem herrlich entspannten, aufmerksamen und vergnügten Moderator, Thomas Koch. Mehr gucken ...

Radikaler Stand Up aus Hamburg: Moritz Neumeier ist PoKCal Sieger 2015!

"Kein Scheiß Regenbogen"... Moritz Neumeier ist jung und provokant, Wortpoet und Raucher, wütend und ratlos, cool und lässig, sprunghaft und vor allem ehrlich. Verpackt alles in kleine Alltagsgeschichten, kurze Episoden und manchmal verwirrende Monologe und schlägt dann mit schwarzem Humor immer wieder zu, lässt das Publikum an Stellen lachen, an denen es sich die Frage stellt, ob dieses Lachen überhaupt angebracht sein kann.

Dass man von diesem jungen Kerl noch was lernen kann, steht außer Frage. Und dass das Ganze auch noch ungewöhnlich intelligent und lustig ist, hilft ungemein. Das fand auch die Jury und vergab in diesem Jahr das Preisgeld, den PoKCal und weitere Auftritte an Moritz Neumeier!

Junge, provokante Stand Up Comedy machte das Rennen ...!

Um 23.15 Uhr stand es fest, die Jury hatte entschieden: Der PoKCal 2015 geht an den jüngsten der Finalisten des Wettbewerbs: Moritz Neumeier

Der Hamburger war nach Losentscheid der letzte Auftretende von fünf Finalisten im Wettbewerb um den PoKCal. Zuvor hatte ein famoses Bühnenprogramm stattgefunden: Manuel Wolff erfand unter Mitwirkung des Publikums den Eurovision Song Contest neu und rappte nach Bedarf, produzierte Klassik in reinstem Französich und rockte den Schlager. Faisal Kawusi hatte mit seinem fulminanten Auftritt als geballte 1,90er Macht das Publikum komplett im Griff und erntete mit seinem Programm rund um die Lebenswirklichkeit zwischen Deutschland und Afghanistan Lachsalve um Lachsalve. Anton Grübener verblüffte mit oft absurder, grandioser Komik aus Combarett und Kabady. Pause mit Gala-Buffet; Auftritt Christoph Tiemann: Politisches Kabarett - sprachgenau und enthusiastisch, publikumsnah und herrlich unterhaltsam eroberte er die Herzen im Sturm. Und Moritz Neumeier? Machte etwas wirklich Erstaunliches: Schaffte es mit seinem direkten, unverblümten Auftreten, Dinge auf den Punkt zu bringen, die eigentlich tabu sind. Ein Grenzgänger, der vor Nichts Halt macht  und doch die Lacher am Ende auf seiner Seite hat. Locker und provokant. Ein Stand Up Künstler im wahrsten Sinne des Wortes, ein Nachwuchstalent, das den Spagat zwischen Comedy und (politisch unkorrektem) Kabarett wagt - und gewinnt. Wir gratulieren und freuen uns mit ihm. Wie immer mit einem Wermutstropfen, weil wieder nur ein Preis zu vergeben war. DANKE an alle tollen Künstler, die uns einen fantastischen Abend geschenkt haben. Und natürlich an die wie immer wunderbare Moderatorin Sabine Brandi!

<< Oktober 2017 >>
MO DI MI DO FR SA SO
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: VVK € 14,- AK €16,-
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: VVK € 6,- (bis 14 Jahre), € 12,- (ab 14 Jahre) | Gruppenermäßigung auf Anfrage
Weiterer Termin:
SO 17.12. | 16 Uhr