Mi 24.01.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 24.01.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Fr 26.01.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 11:00 Uhr


Sa 27.01.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Sa 27.01.2018: "Bitte denken. Ich warte."
Moses W.
Beginn: 20:00 Uhr






















Standup Kabarett mit Musik

Die schlechten Nachrichten überschlagen sich, die Welt mit ihren Problemen schellt Sturm. Was soll man tun? Aufmachen? So tun, als wäre man nicht da? Oder mit Sack und Pack durchs Klofenster verschwinden?

Moses W. schaltet erst einmal Handy und Computer aus, saugt Staub und macht sich Gedanken über die Absurditäten des Alltags und das Dickicht des Unlogischen.

Warum importieren wir über hunderte von Kilometern Wasser, wenn es zu Hause in der Küche lecker aus dem Wasserhahn tropft? Einerseits schafft der Einzelhandel Plastiktüten ab, verschweißt dafür aber gnadenlos alles, was von Natur aus schon eine schützende Schale hat. Kann es sein, dass eine Hand die andere wäscht und trotzdem alle Dreck am Stecken haben? Befindet man sich schon im Stellungskrieg, wenn man Stellung bezieht?

Moses W. hinterfragt jene Dinge, die uns als selbstverständlich erscheinen, seziert deutsche Ansichten und Gewohnheiten und haut sie dem Zuschauer bodenständig, temporeich und mit viel Spontanität um die Ohren.

„Bitten denken“ ist eine ernst gemeinte, aber amüsant verpackte Aufforderung an alle, die am liebsten der Welt die Tür vor der Nase zuknallen und ihr zurufen würden: „Ich bin dann mal weg!“ Nein! Kommt zurück! Denn hier ist einer, der auf euch wartet: Moses W.

Lied gut. Witz gut. Alles gut.
Übrigens: auch als Aufrechter kann man sich mal hinsetzen.

Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


So 28.01.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


So 28.01.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 13:30 Uhr


Mi 31.01.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 02.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Di 06.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 14:30 Uhr


Mi 07.02.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 09.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Fr 09.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 18:00 Uhr


Sa 10.02.2018: „Hilfe, ich werde Erwachsen“
Marc Weide | Comedy Magie
Veranstaltung ausverkauft
Beginn: 20:00 Uhr






















Marc Weide ist der junge Wilde der Magierszene. Die Zeitungen schreiben über ihn „Nachwuchs-Houdini“ oder „Newcomer des Jahres“. Gelobt wird sein jugendlicher Charme und Humor. Aber auch Marc wird älter, da hilft keine Zauberei. Der Welpenschutz ist verflogen und er steht mit seinen 24 Jahren als Berufszauberer mitten im Leben.

In seinem neuen Programm erzählt Marc was sich alles verändert, wenn man älter wird und wie wir, auch ohne Zauberei, für immer jung bleiben können.
Denn ab wann sind wir eigentlich erwachsen …?



So 11.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Mi 14.02.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 17.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


So 18.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Di 20.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


Mi 21.02.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 23.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Sa 24.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


Sa 24.02.2018: "DeGenerationskonflikt"
Paul Weigl
Beginn: 20:00 Uhr






















Um Paul Weigl einmal zu hören, muss man nicht im selben Raum mit ihm sein. Aber man sollte. Denn der Wahlberliner, der durch seine bayerischen Wurzeln am eigenen Leibe in der Hauptstadt erfahren musste, wie sich Ausländerfeindlichkeit anfühlen kann, schwadroniert mit seiner Mimik und Gestik genauso wie mit seiner facettenreichen Stimme und Sprache gegen alles, was sich in seinem Soloprogramm „DeGenerationskonflikt“ im selben S-Bahn-Abteil tummelt.
Dabei erläutert er so geist- wie gestenreich, warum die Deutschen in einem erneuten Weltkrieg garantiert als erste sterben werden, warum Peter Jackson der mieseste Regisseur aller Zeiten ist und warum Vegetarier die größten Massenmörder auf Erden sind.

„Auf der Zielgeraden mit punktgenauer Landung der Pointen. Der Wahlberliner aus Bayern überzeugte mit seinen sprach- und ausdrucksgewaltigen Geschichten über den Kampf mit Ämtern, Fastfoodketten und der ganzen Bandbreite analoger und digitaler Welten. Dabei bekam man es auch schon mal mit der Angst. Wenn seine Stimme anschwillt und seine Gesichtszüge gekonnt entgleisen, dann bleibt einem kurz das Lachen im Halse stecken. Erst aufgelöst, lösen sich auch die Lachmuskeln. Dank an einen beeindruckenden Comedy & Kabarett- Poeten, Glückwunsch an Paul Weigl!“ (Begründung der Jury „Dortmunder PoKCal“ 2017)

"Paul Weigl überzeugte mit seinem akrobatischen Wortwitz, seiner hohen Bühnenpräsenz und mit tief- und abgründiger Originalität, die einen laut Jury auch nach der Veranstaltung zum Nachdenken anregte." (Begründung der Jury „Paulaner Solo“ 2017)

“In mimisch und gestisch überzeugenden und zum Teil äußerst beängstigenden Wutausbrüchen demonstrierte Paul Weigl gekonnt die Macht des Erzählens. Als ‘Herr der Anne und des Andys’ konnte er mit ‘einem Satz ihre Welt verändern’, heute kann die Jury dasselbe bei ihm und sagt: Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. Dieser Mann wird Kult!” (aus der Begründung der Jury des Bielefelder Kabarettpreises 2017)

„Mit reichlich Energie, einem schier unerschöpflichen Repertoire an Gesten und einer einmaligen Mimik bringt er seine Texte auf die Bühne. Und das immerhin so erfolgreich und unterhaltsam, dass er im vergangenen Jahr den Vizemeistertitel bei den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam gewann. Kürzlich vertrat er Deutschland bei den Weltmeisterschaften in Paris und schied im Halbfinale nur aufgrund eines Punkteabzugs nach Zeitüberschreitung aus.“
(szene38)

Vita
- 1982 in Amberg i.d. Oberpfalz geboren
- in der Schule regelmäßig Theater gespielt
- nach dem Abitur 2004 und Zivildienst Ausbildung zum Logopäden
- 2008 Teilnahme an den ersten Poetry Slams
- neben Poetry Slam und Lesebühnen auch seit 2004 bei einer Rap-Gruppe
- 2012 Kreuzbergslam-Meister
- 2013 Vize-Berlin-Brandenburg-Meister
- 2012/2013 Comedy-Slam Meister der Saison in Dresden
- 2014 Vize-Meister Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam
- 2014 Hörbuch "Gleisheiten"
- 2015 Hörbuch und Bühnenprogramm „DeGenerationskonflikt“

Preise
2017 Dortmunder PoKCal
2016 nom. St. Ingberter Pfanne
nom. Magdeburger Vakuum
2014 Vizemeister der Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften
2013 Kreuzberg-Slam-Meister und Comedy-Slam-Meister in Dresden
Radio und TV
2015 NDR TV Comedy Contest
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mo 26.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Di 27.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Mi 28.02.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 28.02.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Do 01.03.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Fr 02.03.2018: PREMIERE: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Sa 03.03.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Di 06.03.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 18:00 Uhr


Mi 07.03.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 09.03.2018: "Spaßrutenlauf"
Archie Clapp
Beginn: 20:00 Uhr






















Welchen Karriereweg wäre die Kelly-Family gegangen, wenn sie damals in den Fußgängerzonen gezaubert hätte? Die Antwort kennt nur einer: Archie Clapp. Denn statt von kreischenden Teenie-Scharen in riesigen Konzerthallen angehimmelt zu werden, stand Archie schon als fünfjähriges Kind mit seiner Familie vor dem örtlichen Karstadt und faltete Luftballontiere im Akkord.

Nach diesen lehrreichen Jahren in der Schule des Lebens und später auf der staatlichen Artistenschule in Berlin hat er aber die Kurve gekriegt und erobert nun mit seinem neuen Comedy-Programm „Spaßrutenlauf“ die Bühnen der Republik.

In seinen Stand-ups wirft Archie einen selbstironischen Blickzurück auf seine ersten Schritte im knallharten Showbusiness und nimmt sein Publikum mit auf eine Safari in das Leben eines unbekannten Neuköllner Komikers.
Denn Clapp war bereits: Leidenschaftlicher Hochzeitszauber, ungekrönter Kleinkunst-König und Spaßsklave im Seniorenheim. Er selbst sagt: „Diese Erfahrungen sind nur mit Humor zu ertragen.“

Ob Gentrifizierung seines Kiezes, Kollisionen mit Gesetzeshütern oder der Kampf der Kulturen an der Supermarktkasse: Archie packt die heißen Eisen an und schmiedet daraus seine ganz eigene humorvolle Weltsicht.
Nichts und Niemand ist vor seinen bissigen Onelinern sicher. Ausgestattet mit einem Blick für schräge Widersprüche und skurrile Details verdichtet Archie all seine Beobachtungen zu einer rasanten satirischen Standup-Show.

Die Kellys singen mittlerweile wieder in der Fußgängerzone und auch Archies Weg ist noch ein langer Spaßrutenlauf.
Aber Clapp, bekanntester Underdog der deutschen Comedy-Szene und jetzt schon heimlich berühmt, ist mutig und verzichtet auf die Karriereleiter. Er nimmt lieber gleich den Fahrstuhl!
Von den Wühlmäusen in Berlin bis zum Renitenztheater in Stuttgart öffnet sich ein renommierter Kabarett-Tempel nach dem anderen für Archie Clapp. Und auch als Moderator hat er sich bereits einen Namen gemacht, so z.B. bei
NightWash on Tour und der Schmidt Mitternachtsshow auf der Reeperbahn in Hamburg.

Archie Clapp kam als Sproß einer deutsch-englischen Künstlerfamilie 1985 in England zur Welt, verbrachte aber den größten Teil seines bisherigen Lebens in Deutschland.
Im zarten Alter von drei Jahren stand er erstmals mit seinen Eltern in einem Clownssketch auf der Bühne. Die Bühne ließ ihn seither nicht mehr los, so dass er nach der Schule die Staatliche Artistenschule in Berlin absolvierte.
Nach den ersten Erfahrungen als Straßenkünstler, im Zirkus und Varieté hat er sich in jüngster Zeit zu einem gefragten Stand-up-Comedian und Moderator gemausert, u.a. bei Nightwash live oder in der Schmidt Mitternachtsshow auf der Reeperbahn in Hamburg. Sein Soloprogramm spielt er mittlerweile in so bekannten Kabaretttheatern wie den Wühlmäusen in Berlin oder dem Renitenztheater in Stuttgart.

In den letzten Jahren hat er außerdem diverse Kleinkunstpreise eingeheimst von der Belziger Bachstelze bis zur Tuttlinger Krähe. Aktuell steht er im Finale des Paulaner Solos.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Sa 10.03.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Mi 14.03.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 15.03.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


So 18.03.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 18:00 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Mi 21.03.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 28.03.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mo 02.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 15:00 Uhr


Mi 04.04.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 11.04.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 13.04.2018: "Feier-Abend! Büro und Bekloppte"
Andrea Volk
Beginn: 20:00 Uhr






















In der Politik wie im Büro: Die Bekloppten sind in der Überzahl. Aber was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank? Kann man Meetings einfach aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das ‚Kompetenzteam‘ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und lässt gegen Bürokraten-Terror Erich Honecker wieder auferstehen.
Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90% der Fälle weiß, da ist nichts mehr zu machen? WER erfindet Begriffe wie ‚Information der Abteilung Honorare und Lizenzen über die Kostenschlüssel für die Reisekosten-Abrechnung‘? Und WIE kann man den aufhalten? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik: ‚Feier-Abend! Büro und Bekloppte‘.

„…auch für jemanden, der mehr das politische Kabarett bevorzugt, ein Erlebnis.“ -BBM Online-
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Sa 14.04.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


So 15.04.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 18:00 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Mo 16.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Mi 18.04.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 19.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Fr 20.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 18:00 Uhr


So 22.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 12:00 Uhr


Di 24.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


Mi 25.04.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 26.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Fr 27.04.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


Sa 28.04.2018: Endspiel - Gala zum 14. Dortmunder Kabarett & Comedy PoKCal
Veranstaltung ausverkauft
Beginn: 19:00 Uhr













Endspiel - Gala - Verleihung

Eine einzigartige Kabarett- und Comedy-Show mit Spannungsgarantie, inklusive einem exklusiven Buffet.


Die Bewerbungsfrist für die Endspielteilnehmer geht noch bis zum 28. Februar 2018. Danach werden die Finalisten bekannt gegeben.


Mi 02.05.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 04.05.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Sa 05.05.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


So 06.05.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 18:00 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Mi 09.05.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 16.05.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 23.05.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 25.05.2018: VORPREMIERE "Vorspiel - und andere Höhepunkte"
Thomas Nicolai
Beginn: 20:00 Uhr

Thomas Nicolai, dem TV-Publikum bestens bekannt von Auftritten wie "Neues aus der Anstalt", ist der Meister des gehobenen Nonsens, ist Komiker, Moderator, Schauspieler, Sänger, Tänzer und ein 1000-in-eins-Multitalent.
Der sächsische Exportschlager Thomas Nicolai bereitet allerfeinstes Vergnügen. Als Stimmenimitator ist er unschlagbar, als Komiker zum Wegwerfen lustig und als Moderator einfach eloquent. Er garantiert erfrischende Unterhaltung mit multipler Persönlichkeit und maximalem Spaßfaktor!











Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 30.05.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr


Mi 06.06.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 08.06.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Sa 09.06.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 19:30 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


So 10.06.2018: "BÜRGERWEHR" von Alan Ayckbourn
Theater36
Beginn: 18:00 Uhr

"BÜRGERWEHR", die deutsche Fassung von Alan Ayckbourns >>Neighbourhood Watch<< aus dem Jahr 2011

In seiner pointierten Satire zeigt Ayckbourn die Ängste einer bürgerlichen Mittelschicht auf.

Die Geschwister Martin und Hilda Massie sind gerade in das hübsche Wohnviertel Biuebell Hill gezogen, als der Einbruch eines Jugendlichen aus benachbarter Problemsiedlung, ihr neues Idyll zerstört. Obwohl sich das Ereignis als Missverständnis erweist, fürchten die Geschwister um ihr Hab und Gut. Gemeinsam gründen sie mit Nachbarn eine Bürgerwehr. Aus den zunächst harmlosen Absichten entwickelt sich ein Nachbarschaftsregime, das langsam aus dem Ruder läuft.


Gespielt wird diese schwarze Kömödie vom Ensemble Theater36.

Regie: Bettina Stöbe und Christiane Wilke
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-


Mi 13.06.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 14.06.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


Fr 15.06.2018: "Wie war das no(ch)rmal?"
De Frau Kühne
Beginn: 20:00 Uhr
Schlagfertig. Spontan. Begeisternd – Nah am Publikum.

„Geht nicht - gibt‘s nicht!“ beschreibt De Frau Kühne ihr Motto – auf und hinter der Bühne. Dies ist keine kühne Behauptung, sondern das Resultat einer erziehenden Mutter und Ehefrau, die die Tücken des Alltags resolut beschreibt. Dem Letzten wird schnell klar „hier steht eine gestandene Frau auf der Bühne, die mal so richtig aufräumen will mit dem normalen Wahnsinn vor und hinter ihrer Haustür“.
Selbstironie und die Männerwelt.
Die schlagfertige Kabarettistin strapaziert die Lachmuskeln ihres Publikums, wenn sie von sich, ihrem Mann Ralf, ihrem pubertierenden Sohn Sven, Mutter und Schwiegermutter erzählt. Sie stellt fest, dass der BMI wichtiger ist als der IQ. Mit reichlich Selbstironie punktet sie zwischen den Zeilen und hat es vor allem auf das „schwache“ Geschlecht - die Männerwelt - abgesehen.
Wen wundert es, dass der biertrinkende Ehemann genauso im Zenit steht, wie das wegzubringende Leergut, was mit 648 Umdrehungen pro Minute durch den Automat rotiert. Frau Kühne rotiert schneller.
Besonders wenn es um das Thema telefonieren geht.
Die Warteschleifen diverser Anbieter liefern Steilvorlagen zu komischen Situationen, die in Wirklichkeit eher zu Nervenzusammenbrüchen als zu Lachanfällen führen.
Humor soweit das Auge reicht.
Eine Pointe jagt die Nächste. Mit hellem Kopf und lauter Stimme skizziert sie die Essensrituale der großen Fastfood Ketten, da bleibt garantiert kein Auge trocken. Ihrem geschärften Blick bleibt nichts verborgen. Ihre Allzweckwaffe Humor entschärft jede Situation.
Diese Frau weiß, wo es langgeht, das wissen nach ihrem Auftritt nicht nur die Herren bei ihr Zuhause.
De Frau Kühne ist Preisträgerin der renommierten „Krefelder Krähe“ 2015!

Mehr zu De Frau Kühne erfährt man unter www.defraukuehne.de
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 20.06.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 23.06.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Mi 27.06.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 28.06.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Fr 29.06.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Sa 30.06.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr
Eintritt:


Mi 04.07.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 07.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 14:00 Uhr


Mi 11.07.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 14.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Mi 18.07.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 25.07.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 27.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Sa 28.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr
Eintritt:


So 29.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Mi 01.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 08.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 15.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 22.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 25.08.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Mi 29.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 05.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 12.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 14.09.2018: "Ein bisschen Lars muss sein!" (Preview)
Lars Redlich
Beginn: 20:00 Uhr

Eine exklusive Vorschau auf das spektakuläre zweite Programm des sympathischen Berliner
Allround-Entertainers!


Nachdem seine erste Soloshow "Lars But Not Least!" deutschlandweit gefeiert und mit diversen
renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich:

Lars Redlich - der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-
Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie ,,Stairway to Heaven“ oder
,,Despacito“ brüllend komisch um!
Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike
der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen
schlechten Ruf haben.
Herrlich, wie sich der Musical - Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber
auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen
Songs improvisiert oder über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer sinniert.

Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie eine zweistündigen Frontalangriff auf Ihre
Lachmuskeln!

„musikalisch brillant, umwerfend komisch“
Mannheimer Morgen

„Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“
Berliner Morgenpost
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 19.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 22.09.2018: "13 Zentimeter - aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes"
Jens Heinrich Claassen
Beginn: 20:00 Uhr






















Im fünften Comedyprogramm von Jens Heinrich Claassen geht es nicht um Sex... Enttäuscht? Na gut, ein bisschen geht es schon darum. Aber eben auch um ganz viele andere lustige Dinge.

Jens Heinrich ist jetzt vierzig Jahre alt. Und mit dem Alter kommt die Einsicht, dass er vielleicht doch nicht der Supermann ist, für den er sich früher mal gehalten hat. Klar, er hat vieles gelernt in vierzig Jahren. Einiges kann er sogar ganz gut. Klavierspielen zum Beispiel. In C-Dur zumindest. Und lustig sein.

Aber sonst? Durchschnitt. Im Bett, im Urlaub, im Auto und beim Sport.

Ist das schlimm? Nein, findet Jens Heinrich, und erklärt dem geneigten Publikum, warum Durchschnitt auch Spaß machen kann. Warum man nicht überall der Beste sein muss. Und warum es gelogen war, dass er auch beim Sport Durchschnitt ist. Jens Heinrich treibt keinen Sport. Das sieht man auch. Aber davon wird er Ihnen selber erzählen.

Jens Heinrich Claassen steht seit 2004 auf den Bühnen der Republik. Und war sogar schonmal in der Schweiz. Der sympathische Komiker hat einige unbedeutende Comedypreise gewonnen. Er ist Publikumsliebling auf den Kreuzfahrtschiffen der AIDA Flotte.

Freuen Sie sich auf ein überdurchschnittlich lustiges Programm über das Mittelmaß. Der Abend dauert neunzig Minuten.

Durchschnitt eben.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 26.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 03.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 10.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


<< Januar 2018 >>
MO DI MI DO FR SA SO
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: VVK € 14,- AK € 16,-
Weitere Termine:
SA 3.3. | 19.30 Uhr
SO 18.3. | 18 Uhr
SA 14.4. | 19.30 Uhr
SO 15.4. | 18 Uhr
FR 4.5. | 19.30 Uhr
SA 5.5. | 19.30 Uhr
SO 6.5. | 18 Uhr
FR 8.6. | 19.30 Uhr
SA 9.6. | 19.30 Uhr
SO 10.6. | 18 Uhr
FR und SA jeweils 19.30 Uhr | SO 18 Uhr