So 02.09.2018: "Kann ein Kaktus Sünde sein?" oder "Schöne Welt, du gingst in Fransen"
Mit Mademoiselle Julie und dem Wunderhorn-Quartett durch die 20er Jahre
Beginn: 18:00 Uhr

Die wilden Zwanziger Jahre in einer pulsierenden Revue.
Mit der Schauspielerin Jutta Seifert und dem Saxofon-Ensemble ‚Wunderhorn-Quartett’.


Die Goldenen Zwanziger: Die bunte Kulissenwelt der Cabarets und Varietés. Mondäne Etablissements, verrauchte Bistros, Metropolen und Provinznester: eine kleine Tingeltangeltruppe, bestehend aus einem Saxophon-Quartett und einer Schauspielerin, hat schon überall auf den Brettern gestanden und kommt nun auch in Ihre Stadt.
Ein ungebrochener Lebensmut hält die Truppe aufrecht – bis zu jenem schwarzen Freitag, der den Auftakt bildet zu einer weltweiten Wirtschaftskrise. Massenarbeitslosigkeit ist die Folge, viele Theater schließen...

Geschichten voller Sehnsucht und Witz, Charleston und verrutschter Schminke, von materieller Not und Liebeskummer. Das Wunderhorn-Quartett sorgt mit Stücken von Kurt Weill, George Gershwin, den Comedian Harmonists und anderen für betörende Tango- und Charleston Arrangements, die in die Beine gehen.


Das Wunderhorn-Quartett:
Katharina Betten - Sopran-Saxofon, Osnabrück
Olivia Alam - Tenor-Saxofon, Dortmund
Lena Schäfer - Alt-Saxofon, Hannover
Viktor Wagner - Bariton-Saxofon, Osnabrück

Das Saxofon - ein Wunderhorn! Die Begeisterung für ihr Instrument und sein facettenreiches Repertoire führte die vier studierten Musiker zusammen. Stilistisch setzen sie sich keine Grenzen. Die Wurzeln in der Klassik und mit viel Liebe und Spaß am Jazz vereint sie der Wille neue musikalische Blüten zu treiben.
www.wunderhorn-quartett.de


Jutta Seifert, Schauspielerin, Dortmund
spielte in über 200 Städten bundesweit und im Ausland (Frankreich, Ungarn, USA). Seit 1998 heißt es: Literatur als Solo-Inszenierung an ungewöhnlichen Orten. Moderne Theaterstücke gehören ebenso zum Repertoire wie die Zusammenarbeit mit Musikerinnen und Musikern. So entstanden Programme u. a. zu den Themen 2000 Jahre Frauengeschichte, die Künstlerszene am Montmartre oder die Wirtschaftswunderzeit.
www.jutta-seifert.de
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Di 04.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 19:00 Uhr


Mi 05.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 07.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 11:00 Uhr


Sa 08.09.2018:
Beginn: 10:00 Uhr













Workshop im Rahmen einer zweijährigen Grundlagenausbildung Theaterpädagogik.
Weitere Infos hier: www.theatervolk.de oder telefonisch unter 0231 - 106 25 12.

Veranstalter: theatervolk – Institut für Theaterpädagogik


So 09.09.2018:
Beginn: 10:00 Uhr













Workshop im Rahmen einer zweijährigen Grundlagenausbildung Theaterpädagogik.
Weitere Infos hier: www.theatervolk.de oder telefonisch unter 0231 - 106 25 12.

Veranstalter: theatervolk – Institut für Theaterpädagogik


Mo 10.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 18:00 Uhr


Mi 12.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 13.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 18:00 Uhr


Fr 14.09.2018:
Beginn: 11:00 Uhr


Fr 14.09.2018: "Ein bisschen Lars muss sein!" (Preview)
Lars Redlich
Beginn: 20:00 Uhr

Eine exklusive Vorschau auf das spektakuläre zweite Programm des sympathischen Berliner
Allround-Entertainers!


Nachdem seine erste Soloshow "Lars But Not Least!" deutschlandweit gefeiert und mit diversen
renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich:

Lars Redlich - der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-
Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie ,,Stairway to Heaven“ oder
,,Despacito“ brüllend komisch um!
Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike
der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen
schlechten Ruf haben.
Herrlich, wie sich der Musical - Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber
auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen
Songs improvisiert oder über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer sinniert.

Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie eine zweistündigen Frontalangriff auf Ihre
Lachmuskeln!

„musikalisch brillant, umwerfend komisch“
Mannheimer Morgen

„Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“
Berliner Morgenpost
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


So 16.09.2018: Griechenland Alternativ in Dortmund | Reisen, Produkte & Kultur
Beginn: 12:00 Uhr
Nach dem Motto „Griechenland mal anders erleben“ und „in Kontakt mit Natur, Mensch und Kultur“ erwartet Sie auf der Griechenland-Alternativ Veranstaltung in Dortmund eine erlesene Mischung aus Vorträgen, Kurzfilmen und Diskussionen aus dem Bereich Alternativreisen in Griechenland. Nicht zu kurz kommen natürlich Köstlichkeiten feine Produkte aus Griechenland und Kultur-events.

Griechenland-Alternativ ist ein dynamisches Netzwerk von Privatpersonen, Verbänden, Organisationen und staatlichen Agenturen, die die Notwendigkeit erkannt haben, den alternativen Tourismus, Feinkost und die kulturellen Aktivitäten Griechenlands im deutschsprachigen Raum zu bewerben. Darüber hinaus wird lokalen Vereinen und Organisationen eine Plattform geboten, auf der sie ihre Initiativen und Aktivitäten präsentieren und fördern können. Durch Veranstaltungen, soziale Plattformen und interaktiver Webseite präsentiert Griechenland-Alternativ ein umfassendes Angebot von qualitativem Tourismus, der auf unverstellter Gastfreundschaft und dem Kontakt zu Einheimischen basiert.


Das erwartet Sie auf der Veranstaltung:

Ein umfassendes Angebot von Reisevorträgen und alternativen Reisezielen in Griechenland.

Information zu griechischen Veranstaltungen, kulturellen und kulinarischen Angeboten im Raum Dortmund

Musik- und Kulturveranstaltungen

Kontakte zu griechischen Vereinen und Organisationen

Griechische Produkte zum Ausprobieren

Als Besucher haben Sie die Gelegenheit mit Reiseagenten ins Gespräch zu kommen

Als Reiseagentur oder Aussteller können Sie neue Kunden für Ihre Angebote begeistern und neue Partner gewinnen


Veranstalter: Iraklis Kalamenios
www.griechenland-alternativ.com
Eintritt: VVK € 7,- AK € 10,-


Mo 17.09.2018: "Ich war jung und hatte das Geld"
Sebastian Lehmann
Beginn: 20:00 Uhr
Die Veranstaltung wurde leider abgesagt!
Rückgabe der Tickets im Wichern-Büro - die Ticketkosten werden erstattet.





















Nach den großen Erfolgen der Vergangenheit (Jugend und Taschengeld), jetzt die großen Niederlagen der Gegenwart. Aber auch Scheitern ist lustig. Vor allem für die Anderen. Sebastian Lehmann erzählt vom alltäglichen kapitalistischen Irrsinn der postpostmodernen Welt und seinen Eltern. Es werden die Top 10 seiner liebsten Jugendkulturen verlesen und die größten Hits der 80er, 90er und das Beste von Heute übersetzt. Ein Spaß. Vor allem für die Anderen.
Sebastian Lehmann ist regelmäßig bei radioeins und auf SWR 3 zu hören. In Berlin ist er Teil der größten Lesebühne Deutschlands, die auch als Bühne 36 im rbb Fernsehen und auf Netflix lief. 2017 erscheint sein neues Buch Ich war jung und hatte das Geld – Meine liebsten Jugendkulturen aus den wilden Neunzigern beim Goldmann Verlag.


Biografie
Sebastian Lehmann, in Freiburg geboren, lebt in Berlin. Seit über zehn Jahren schreibt er Kurzgeschichten über Themen wie Langeweile, Apokalypse, Jugendkulturen, Kapitalismus und Eltern. Regelmäßig kann man seine Kolumnen auf radioeins und SWR 3 hören. In Berlin ist er Teil der größten Lesebühne Deutschlands, der Lesedüne, die auch als Bühne 36 im rbb Fernsehen und auf Netflix lief. Zudem moderiert er den Kreuzberg Slam und zusammen mit Julius Fischer den Podcast Zwei zu viel.


Veröffentlichungen:
„Über Arbeiten und Fertigsein“ (Texte, 2015)
„Über Wachen und Schlafen“ (Texte + CD, 2015)
„Kein Elch. Nirgends“ (Roman ,2014)
„Genau mein Beutelschema“ (Roman, 2013)
„Lost in Gentrification“ (Sammelband, 2012)
„Sebastian. Oder: Das Leben ist nur ein Schluck aus der Flasche der Geschichte (Ein Buch,
2011)


Di 18.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 18:00 Uhr


Mi 19.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 19.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 18:00 Uhr


Do 20.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 17:00 Uhr


Sa 22.09.2018: "13 Zentimeter - aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes"
Jens Heinrich Claassen
Beginn: 20:00 Uhr



















Im fünften Comedyprogramm von Jens Heinrich Claassen geht es nicht um Sex... Enttäuscht? Na gut, ein bisschen geht es schon darum. Aber eben auch um ganz viele andere lustige Dinge.

Jens Heinrich ist jetzt vierzig Jahre alt. Und mit dem Alter kommt die Einsicht, dass er vielleicht doch nicht der Supermann ist, für den er sich früher mal gehalten hat. Klar, er hat vieles gelernt in vierzig Jahren. Einiges kann er sogar ganz gut. Klavierspielen zum Beispiel. In C-Dur zumindest. Und lustig sein.

Aber sonst? Durchschnitt. Im Bett, im Urlaub, im Auto und beim Sport.

Ist das schlimm? Nein, findet Jens Heinrich, und erklärt dem geneigten Publikum, warum Durchschnitt auch Spaß machen kann. Warum man nicht überall der Beste sein muss. Und warum es gelogen war, dass er auch beim Sport Durchschnitt ist. Jens Heinrich treibt keinen Sport. Das sieht man auch. Aber davon wird er Ihnen selber erzählen.

Jens Heinrich Claassen steht seit 2004 auf den Bühnen der Republik. Und war sogar schonmal in der Schweiz. Der sympathische Komiker hat einige unbedeutende Comedypreise gewonnen. Er ist Publikumsliebling auf den Kreuzfahrtschiffen der AIDA Flotte.

Freuen Sie sich auf ein überdurchschnittlich lustiges Programm über das Mittelmaß. Der Abend dauert neunzig Minuten.

Durchschnitt eben.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mo 24.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 18:00 Uhr


Mo 24.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 18:00 Uhr


Di 25.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 17:00 Uhr


Mi 26.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 27.09.2018: geschlossene Gesellschaft
Beginn: 10:00 Uhr


Fr 28.09.2018: Diakonie on stage
Abschluss des Monats der Diakonie
Beginn: 19:00 Uhr












































Mit dabei:

dance in – dance out, das inklusive Tanzprojekt
der Chor Choriander
die Band LSH-Connection
die Band Unkapputtbar

Moderation: Niels Back


Der Eintritt ist frei!


<< September 2018 >>
MO DI MI DO FR SA SO
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 10,- AK € 12,-
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-