Sa 01.02.2020: Konzert: „20 Jahre Sehnsucht"
Sang&Klang:Los
Veranstaltung ausverkauft
Beginn: 19:30 Uhr





















Das KCR in der Braunschweiger Straße ist seit nunmehr 20 Jahren das Zuhause des Dortmunder schwullesbischen Chors Sang&Klang:Los. Ein Grund zu feiern! „20 Jahre Sehnsucht“ - ein Programm, das die musikalischen Highlights und emotionalsten Momente dieser Jahre Revue passieren lässt. Auf dem Programm stehen Lieder der 20er/30er Jahre, die durch Ironie, Witz und Biss die Zuhörer zum Schmunzeln bringen, kurze Madrigale und Pop Musik von Angels bis Viva La Vida. Sehnsucht - Liebe - Leidenschaft.

Im Anschluss an das Konzert am Samstag veranstaltet das KCR (Kommunikationscentrum Ruhr, Braunschweiger Str. 22, 44145 Dortmund) eine Party, zu der alle Konzertbesucher*innen herzlich eingeladen sind. Der Eintritt zur Party ist frei, denn der Chor freut sich darauf, sein Jubiläum mit möglichst vielen Gästen zu feiern!
















Veranstalter: Chor Sang&Klang:Los


Di 04.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 09:30 Uhr


Mi 05.02.2020: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 05.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Do 06.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 09:00 Uhr


Do 06.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Fr 07.02.2020: "Frauen verblühen - Männer verduften"
Peter Vollmer
Beginn: 20:00 Uhr
Achtung: Maria Vollmer ist leider erkrankt!
Stattdessen: Comedian Peter Vollmer mit "Frauen verblühen - Männer verduften"



Und richtig. Es bleibt in der Familie. Ehemann Peter Vollmer verduftet nicht, sondern springt heroisch ein!
Und das, obwohl er es schwer hat... Denn wenn Männer nur noch geduldet werden, weil irgendeiner ja das Leergut wegbringen muss, ist Vollmer mit Sicherheit auch nicht der einzige Mann, der sich überlegt, ob es nicht das Beste wäre, einfach zu verduften. Gerade jetzt, wo seine Gattin vegetarische Zwangsernährung angeordnet hat, er beim Marathon mal wieder die Abkürzung nicht findet und als Mittvierziger mit Anforderungen konfrontiert wird, von denen vorher nie die Rede war. Er muss nämlich erkennen: Ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und ein Kind zu zeugen, reicht längst nicht mehr aus. Erst wenn er eine Intim-Rasur, einen Kindergeburtstag, und einen Elternabend ohne Narkose überstanden hat, dann ist ein Mann ein Mann!



„Peter Vollmers skurrile Geschichten treffen den Nerv der Zuschauer.“
RUHR NACHRICHTEN
„Witzig, spritzig und schlagfertig.“
WAZ

Eintritt: VVK € 17,- AK € 19,-


Sa 08.02.2020:
Beginn: 08:00 Uhr













Workshop im Rahmen einer zweijährigen Grundlagenausbildung Theaterpädagogik.
Weitere Infos hier: www.theatervolk.de oder telefonisch unter 0231 - 106 25 12.

Veranstalter: theatervolk – Institut für Theaterpädagogik


So 09.02.2020:
Beginn: 08:00 Uhr













Workshop im Rahmen einer zweijährigen Grundlagenausbildung Theaterpädagogik.
Weitere Infos hier: www.theatervolk.de oder telefonisch unter 0231 - 106 25 12.

Veranstalter: theatervolk – Institut für Theaterpädagogik


Mi 12.02.2020: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 12.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Do 13.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 08:30 Uhr


Fr 14.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 08:30 Uhr


Sa 15.02.2020: private Feier
Beginn: 19:00 Uhr


Di 18.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Mi 19.02.2020: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 21.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Fr 21.02.2020: "Eigentlich bin ich ja Tänzer"
Daniel Helfrich
Beginn: 20:00 Uhr





























Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinaus gebracht hat: eigentlich ist er ja Tänzer. Herrlich schräg, geistreich und auch etwas morbid zeigt uns Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlosigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist.
Pointenreich ergründet er virtuos am Klavier in unterschiedlichsten Musikstilen auch Fragen der Ernährung – ob Pommes mit Trüffeln oder doch lieber ein leichter Snack aus dem nächsten Streichelzoo. Er begibt sich elegant auf das glatte Parkett des Alltags, um spätestens nach einem Pas-de-deux mit Primaballerdiva Helene Fischer zu dem Schluss zu kommen, dass immer noch der Mann führt. Eigentlich. Und eigentlich ist er ja Tänzer.

Seit 30 Jahren ist der mit Kleinkunstpreisen ausgezeichnete Weinheimer Klavierkabarettist, Musiker und Entertainer Daniel Helfrich auf Bühnen zuhause und im kompletten deutschsprachigen Raum auch in zahlreichen renommierten Häusern unterwegs. Aus dem Fernsehen kennt man ihn u.a. aus „Ottis Schlachthof“ und „Kabarett aus Franken“ (BR), „Müller and friends“ (SWR) oder „Hessen lacht zur Fassenacht“ (HR). 2017 zeichnete der HR das Programm „Eigentlich bin ich ja Tänzer“ auf. Diese Aufzeichnung war nicht nur im HR-Fernsehen zu sehen, sondern wurde auch mehrfach auf 3Sat wiederholt.

Verpassen Sie also nicht, wenn Daniel Helfrich Sie „live“ in vielfältigen Musikstilen rumbarmherzig mit seiner eigenen Sicht auf die Klassiker der Tanzfilme wie „Dirty Dancing“ konfrontiert, mit Ihnen über das Parkett fegt und Ihnen die Grenzen des jeweiligen Tanzbereiches aufzeigt. Gesellschaftskritisches Kabarett mit mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten. Also: „Gogo“ in ein Programm, bei dem sich inhaltlich auch das Fernsehballett noch eine Scheibe abschneiden kann.
Eintritt: VVK € 17,- AK € 19,-


Mo 24.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Mi 26.02.2020: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Do 27.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 16:00 Uhr


Fr 28.02.2020: Tagungsveranstaltung
Beginn: 08:00 Uhr


Fr 28.02.2020: Chorkonzert: "Another night like this"
PottaLottas
Veranstaltung ausverkauft
Beginn: 20:00 Uhr




















Dortmund in den zwanziger Jahren: In einer Bar am Borsigplatz, dem Chéz Borsique, geht es lebhaft zu. Zwischen Kartentisch und Bar spielen sich die kleinen Dramen des Alltags ab. Hier wird gestritten und getrunken, gelebt, geliebt, gelacht und getanzt. Bei Absinth und Sekt gehen Beziehungen zu Bruch und werden neue Liebesbande geknüpft, Spielschulden und Schnapsnasen treffen auf Wahrsagerinnen und lokale Berühmtheiten. Und als ob das alles noch nicht genug wäre, wird auch noch gesungen.

Die PottaLottas nehmen Euch mit durch die Unterhaltungsmusik der letzten Jahrzehnte. Freut Euch auf Klassiker und Neuentdeckungen und kommt vorbei!



Veranstalter: Chor PottaLottas unter der Leitung von Kerstin Wengenroth


Sa 29.02.2020:
Beginn: 08:00 Uhr













Workshop im Rahmen einer zweijährigen Grundlagenausbildung Theaterpädagogik.
Weitere Infos hier: www.theatervolk.de oder telefonisch unter 0231 - 106 25 12.

Veranstalter: theatervolk – Institut für Theaterpädagogik


<< Januar 2020 >>
MO DI MI DO FR SA SO
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031