Mi 18.07.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 25.07.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 27.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Sa 28.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


So 29.07.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 10:00 Uhr


Mi 01.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 08.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 15.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 22.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 25.08.2018: geschlossene Veranstaltung
Beginn: 17:00 Uhr


Mi 29.08.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


So 02.09.2018: "Kann ein Kaktus Sünde sein?" oder "Schöne Welt, du gingst in Fransen"
Mit Mademoiselle Julie und dem Wunderhorn-Quartett durch die 20er Jahre
Beginn: 18:00 Uhr

Die wilden Zwanziger Jahre in einer pulsierenden Revue.
Mit der Schauspielerin Jutta Seifert und dem Saxofon-Ensemble ‚Wunderhorn-Quartett’.


Die Goldenen Zwanziger: Die bunte Kulissenwelt der Cabarets und Varietés. Mondäne Etablissements, verrauchte Bistros, Metropolen und Provinznester: eine kleine Tingeltangeltruppe, bestehend aus einem Saxophon-Quartett und einer Schauspielerin, hat schon überall auf den Brettern gestanden und kommt nun auch in Ihre Stadt.
Ein ungebrochener Lebensmut hält die Truppe aufrecht – bis zu jenem schwarzen Freitag, der den Auftakt bildet zu einer weltweiten Wirtschaftskrise. Massenarbeitslosigkeit ist die Folge, viele Theater schließen...

Geschichten voller Sehnsucht und Witz, Charleston und verrutschter Schminke, von materieller Not und Liebeskummer. Das Wunderhorn-Quartett sorgt mit Stücken von Kurt Weill, George Gershwin, den Comedian Harmonists und anderen für betörende Tango- und Charleston Arrangements, die in die Beine gehen.


Das Wunderhorn-Quartett:
Katharina Betten - Sopran-Saxofon, Osnabrück
Olivia Alam - Tenor-Saxofon, Dortmund
Lena Schäfer - Alt-Saxofon, Hannover
Viktor Wagner - Bariton-Saxofon, Osnabrück

Das Saxofon - ein Wunderhorn! Die Begeisterung für ihr Instrument und sein facettenreiches Repertoire führte die vier studierten Musiker zusammen. Stilistisch setzen sie sich keine Grenzen. Die Wurzeln in der Klassik und mit viel Liebe und Spaß am Jazz vereint sie der Wille neue musikalische Blüten zu treiben.
www.wunderhorn-quartett.de


Jutta Seifert, Schauspielerin, Dortmund
spielte in über 200 Städten bundesweit und im Ausland (Frankreich, Ungarn, USA). Seit 1998 heißt es: Literatur als Solo-Inszenierung an ungewöhnlichen Orten. Moderne Theaterstücke gehören ebenso zum Repertoire wie die Zusammenarbeit mit Musikerinnen und Musikern. So entstanden Programme u. a. zu den Themen 2000 Jahre Frauengeschichte, die Künstlerszene am Montmartre oder die Wirtschaftswunderzeit.
www.jutta-seifert.de
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 05.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 12.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 14.09.2018: "Ein bisschen Lars muss sein!" (Preview)
Lars Redlich
Beginn: 20:00 Uhr

Eine exklusive Vorschau auf das spektakuläre zweite Programm des sympathischen Berliner
Allround-Entertainers!


Nachdem seine erste Soloshow "Lars But Not Least!" deutschlandweit gefeiert und mit diversen
renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich:

Lars Redlich - der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-
Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie ,,Stairway to Heaven“ oder
,,Despacito“ brüllend komisch um!
Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike
der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen
schlechten Ruf haben.
Herrlich, wie sich der Musical - Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber
auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen
Songs improvisiert oder über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer sinniert.

Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie eine zweistündigen Frontalangriff auf Ihre
Lachmuskeln!

„musikalisch brillant, umwerfend komisch“
Mannheimer Morgen

„Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“
Berliner Morgenpost
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mo 17.09.2018: "Ich war jung und hatte das Geld"
Sebastian Lehmann
Beginn: 20:00 Uhr



















Nach den großen Erfolgen der Vergangenheit (Jugend und Taschengeld), jetzt die großen Niederlagen der Gegenwart. Aber auch Scheitern ist lustig. Vor allem für die Anderen. Sebastian Lehmann erzählt vom alltäglichen kapitalistischen Irrsinn der postpostmodernen Welt und seinen Eltern. Es werden die Top 10 seiner liebsten Jugendkulturen verlesen und die größten Hits der 80er, 90er und das Beste von Heute übersetzt. Ein Spaß. Vor allem für die Anderen.
Sebastian Lehmann ist regelmäßig bei radioeins und auf SWR 3 zu hören. In Berlin ist er Teil der größten Lesebühne Deutschlands, die auch als Bühne 36 im rbb Fernsehen und auf Netflix lief. 2017 erscheint sein neues Buch Ich war jung und hatte das Geld – Meine liebsten Jugendkulturen aus den wilden Neunzigern beim Goldmann Verlag.


Biografie
Sebastian Lehmann, in Freiburg geboren, lebt in Berlin. Seit über zehn Jahren schreibt er Kurzgeschichten über Themen wie Langeweile, Apokalypse, Jugendkulturen, Kapitalismus und Eltern. Regelmäßig kann man seine Kolumnen auf radioeins und SWR 3 hören. In Berlin ist er Teil der größten Lesebühne Deutschlands, der Lesedüne, die auch als Bühne 36 im rbb Fernsehen und auf Netflix lief. Zudem moderiert er den Kreuzberg Slam und zusammen mit Julius Fischer den Podcast Zwei zu viel.


Veröffentlichungen:
„Über Arbeiten und Fertigsein“ (Texte, 2015)
„Über Wachen und Schlafen“ (Texte + CD, 2015)
„Kein Elch. Nirgends“ (Roman ,2014)
„Genau mein Beutelschema“ (Roman, 2013)
„Lost in Gentrification“ (Sammelband, 2012)
„Sebastian. Oder: Das Leben ist nur ein Schluck aus der Flasche der Geschichte (Ein Buch,
2011)
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 19.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 22.09.2018: "13 Zentimeter - aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes"
Jens Heinrich Claassen
Beginn: 20:00 Uhr






















Im fünften Comedyprogramm von Jens Heinrich Claassen geht es nicht um Sex... Enttäuscht? Na gut, ein bisschen geht es schon darum. Aber eben auch um ganz viele andere lustige Dinge.

Jens Heinrich ist jetzt vierzig Jahre alt. Und mit dem Alter kommt die Einsicht, dass er vielleicht doch nicht der Supermann ist, für den er sich früher mal gehalten hat. Klar, er hat vieles gelernt in vierzig Jahren. Einiges kann er sogar ganz gut. Klavierspielen zum Beispiel. In C-Dur zumindest. Und lustig sein.

Aber sonst? Durchschnitt. Im Bett, im Urlaub, im Auto und beim Sport.

Ist das schlimm? Nein, findet Jens Heinrich, und erklärt dem geneigten Publikum, warum Durchschnitt auch Spaß machen kann. Warum man nicht überall der Beste sein muss. Und warum es gelogen war, dass er auch beim Sport Durchschnitt ist. Jens Heinrich treibt keinen Sport. Das sieht man auch. Aber davon wird er Ihnen selber erzählen.

Jens Heinrich Claassen steht seit 2004 auf den Bühnen der Republik. Und war sogar schonmal in der Schweiz. Der sympathische Komiker hat einige unbedeutende Comedypreise gewonnen. Er ist Publikumsliebling auf den Kreuzfahrtschiffen der AIDA Flotte.

Freuen Sie sich auf ein überdurchschnittlich lustiges Programm über das Mittelmaß. Der Abend dauert neunzig Minuten.

Durchschnitt eben.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 26.09.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 03.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


So 07.10.2018: "Improvisationstheater - DAS BATTLE!"
trau.ma dortmund
Beginn: 18:00 Uhr

Das Improvisationstheater
trau.ma präsentiert DAS BATTLE!
Ein knallharter, ganz und gar nicht ernst gemeinter Wettkampf. Drei Teams improvisieren um die Gunst des Publikums: wer spielt die humorvolleren Geschichten, improvisiert die besten Songs oder zieht das Publikum gar mit tiefgründigen Szenen in seinen Bann? Was sich an diesem Abend auf der Bühne abspielen wird, weiß keiner. Nicht einmal die Akteure, denn alle Szenen entstehen erst vor den Augen des Publikums.

trau.ma freut sich auf Doug Nunn vom „Hit and Run Theater“ (Kalifornien) und weitere Gäste auf der Bühne zu einem unterhaltsamen Schlagabtausch.




Eintritt: VVK 10,- € AK 12,- € (Kinder bis 14 Jahre 5,- €)


Mi 10.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 12.10.2018: "How to human ?"
Jan Philipp Zymny
Beginn: 20:00 Uhr
Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN ?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend. Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jurypreises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf.
„HOW TO HUMAN?“ geht, wie schon sein zweites Programm („Kinder der Weirdness“), über eine bloße Aneinanderreihung einzelner Nummer oder Texte hinaus, genau wie auch Zymnys Komik über konventionelle, deutsche Comedy hinaus geht. Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter.
Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht.
Wow ... das war ein schwieriger Satz. Zur Belohnung, dass Sie sich dadurch gequält haben, dürfen Sie jetzt 3 Worte lesen, die süß und witzig klingen: Nibbeln, Schnickschnack, Zabaione.
Wer den Spagat zwischen unkonventioneller, intelligenter Stand Up-Comedy und absurder Komik gepaart mit Nonsens schätzt, wird Jan Philipp Zymny lieben.

Biografie
Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist Autor, Kabarettist, Stand Up-Komiker und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene.
Nicht nur gewann er 2013 und 2015 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, sondern stand seit 2012 viermal in Folge im Finale dieses fünftägigen Literatur-Festivals.
Weiterhin wurde er unter anderem 2013 mit dem NightWash Talent Award und 2016 mit dem Jurypreis des Prix Pantheons ausgezeichnet.
In seiner Freizeit verdingt sich Jan Philipp Zymny als Erfinder, versucht die M-Theorie zu widerlegen und erledigt kleinere Schmiedearbeiten für die Reiterhöfe der Umgebung.
Nach „Bärenkatapult“ und "Kinder der Weirdness" ist Jan Philipp Zymny ab Herbst 2018 mit seinem neuen Programm „HOW TO HUMAN?“ im kompletten deutschsprachigen Raum unterwegs.
Eintritt: VVK € 15,- AK €17,-


Mi 17.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 24.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 27.10.2018: "Irgendwas stimmt immer"
Vocal Recall
Beginn: 20:00 Uhr























Die Girlgroup mit drei Boys ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Ruf voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-Tasten-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-Acappella-Band liebevoll durch die Musikgeschichte und fusioniert in ohrenberaubendem Tempo alles, was Rang und Namen hat. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt und muss wieder mit den Originalen vorlieb nehmen.
Über den Inhalt ihres vierten Abendprogramms schweigen sich die Künstler noch vehement aus. Fest steht aber, dass es witzig, hochmusikalisch und höchst erfrischend wird. Eventuell wird getanzt werden. Seien Sie also unbesorgt: irgendwas stimmt immer.

Die einzige Boygroup mit Frau analysiert schonungslos die Top Ten der letzten 300 Jahre. Liebevoll werden die größten Charterfolge der Geschichte von unnötigem inhaltlichen Ballast befreit und mit Satzgesang neu vermischt. Die ungewöhnliche Konstellation mit nur zwei Sängern und einer Sängerin sowie die Ergänzung der Klavierbegleitung durch Grooves und Samples grenzt den Stil von Vocal Recall von vielen Ensembles der Kleinkunst- und Acappella-Szene ab.
Seit 2010 stehen sie zusammen auf der Bühne, waren Finalisten vieler Wettbewerbe (u.a. „Tuttlinger Krähe“, „Stuttgarter Besen“, „Reinheimer Satirelöwe“, 3. Platz Paulaner Solo+ 2016, St. Ingberter Pfanne 2017), haben einige Preise gewonnen (u.a. den Schweiger Kleinkunstpreis „Der Querdenker“, den Rostocker Kabarettpreis „Koggenzieher“, den Herborner Schlumpeweck 2015). 2012 gewannen sie die Kabarettbundesliga und wurden „Deutscher Kabarettmeister 2012“.

Vocal Recall im Detail:

Alice Köfer
ist Jazzsängerin, Schauspielerin und Gesangs-Dozentin an der Universität Potsdam. Neben Engagements im Friedrichstadt-Palast arbeitete sie mit Pigor & Eichhorn und dem Andrej Hermlin Swing and Dance Orchestra zusammen.

Dieter Behrens
ist promovierter Biologe mit klassischer Musikausbildung. Er war als Dichter auf Poetry Slams aktiv und ist Mitglied des Monteverdi-Chors Hamburg.

Bernhard Leube
studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule Leipzig. Er war bisher in über 40 Rollen auf vielen Opernbühnen zu sehen.

Martin Rosengarten
ist Pianist, Komponist und Arrangeur. Er arbeitete u.a. mit Martina Brandl, Tim Fischer und Eckart von Hirschhausen zusammen.
Auf Tour spielen sie mit den Pianisten Matthias Behrsing und Falk Effenberger.

Weitere Infos und Termine finden Sie unter www.vocalrecall.de.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 31.10.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 03.11.2018: "Happy Endstation"
Der Tod
Beginn: 20:00 Uhr
























In seinem neuen Soloprogramm widmet sich der Tod dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Denn bei der letzten großen Reise gibt es noch viele offene Fragen: Muss ich was mitnehmen? Brauche ich ein Handtuch, um meinen Liegeplatz zu reservieren? Gibt es Begrüßungsgeld? Und besonders wichtig für alle deutschen Seelen: Wo kann ich mich beschweren?

„Erleben“ Sie eine Schnupperfahrt ins Jenseits, lassen Sie sich vom Tod und seiner Death Comedy Crew die schönsten Sehenswürdigkeiten zeigen und steigern Sie die Vorfreude auf Ihren Endlos-Traumurlaub. Denn gebucht haben Sie alle. Vertrauen Sie über 100 Milliarden zufriedenen Kunden. Die Tourismus-Behörde-Jenseitsreisen empfiehlt zur Vorbereitung: Happy Endstation – den Last Minute Reiseführer für Jedermann.

Nach vielen Auszeichnungen, dem Buch zur Vorgeschichte und der DVD zum ersten Programm geht die Image-Kampagne des Todes nun endlich in die nächste Runde. Denn nur ER weiß wann Schluss ist.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 07.11.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 14.11.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 17.11.2018: "Studentenfutter"
Robert Alan
Beginn: 20:00 Uhr

Studentenfutter
– Dein Opa war Nazi, dein Vater war Hippie und alles was du bist ist vegan.


Robert Alan war pubertärer Kleinstadtrapper, tragischer Singer Songwriter in einer Großstadt, stiller Schlagzeuger in der Countryband seiner Eltern und großmauliger Frontmann erfolgloser Indiebands. Klar, dass da am Ende nur noch die Musikcomedy bleibt.

Seit ihm das Bafögamt geschrieben hat, dass es sein Geld zurück möchte, ist Robert Alan nun mit seinem neuen Programm „Studentenfutter“ auf der Flucht durch die Republik. Dabei stellt er sich die Frage ob die harsche Kritik an unserem Bildungssystem berechtigt ist oder ob sie doch nur zum guten Ton der dauerironischen Milchkaffeeboheme gehört. Und ob das ganze Büffeln & Bong rauchen umsonst war. Und warum weibliche Schaufensterfiguren, von Sportbekleidungsgeschäften, immer steife Nippel haben und Cabriofahrer schlechten Musikgeschmack. Und dann tanzt er auch noch – wie ein junges Rehkitz.

Robert Alan sieht sich als „Modern Entertainer“ einer Generation die den Bologna Prozess trotz wasserdichtem Alibi verloren hat und sich nun auf Social Media Plattformen zu Tode amüsiert. Auf der anderen Seite hält er sich nur für einen Charlatan, der die Wahrheit im Brokkoli sucht.

Studentenfutter – ein Abend für den Feuilleton und die Katz.
PS: Es gibt Anwesenheitspflicht.

Preise:

• Passauer Scharfrichterbeil
• Dortmunder Kabarett & Comedy PoKCal 2016
• Goldene Weißwurscht München
• Bremer Comedypreis
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 21.11.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 21.11.2018: "Hurra."
Moritz Neumeier
Beginn: 20:00 Uhr





















HURRA.
Moritz Neumeier live


Moritz Neumeier hat einen recht harten Humor – zugegeben. Aber das passiert eben, wenn man über das Leben spricht. Über die eigene Ehe, Kinder, das ständige Scheitern an den eigenen Ansprüchen. Es geht ihm um Wahrhaftigkeit und die Frage, wie wir eigentlich zusammenleben. Das Politische ist dabei immer nur einen Gedankensprung entfernt.

Es macht Spaß, ihm zuzusehen, wie er zu weit geht. Sein Auftrag: die Demokratisierung des Humors. Jeder hat es verdient, verarscht zu werden, ohne Rücksicht. Neumeier macht sich genussvoll ans Werk und lotet die Schmerzgrenzen aus.

Wenn die lustigen Hüte zu Hause bleiben, wenn Jemand redet, wie er redet – ohne diese unglaublich lustigen Dialekte – und wenn er sich die Mühe macht von sich selbst zu erzählen, um dadurch auf die traurig lustigen Aspekte unser Aller Leben aufmerksam zu machen, nennt man das Stand Up. Und Moritz Neumeier ist einer der besten Stand UpComedians Deutschlands. Zugegeben: die Konkurrenz ist nicht so groß.

Wenn man seine Internetvideos kennt, lohnt sich die Liveshow erst recht, denn dieses Programm ist anders. Es ist ehrlich. Und lustig. Meistens. Und manchmal tut es weh.

Wie das Leben eben.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Do 22.11.2018: "Hurra."
Moritz Neumeier
Beginn: 20:00 Uhr





















HURRA.
Moritz Neumeier live


Moritz Neumeier hat einen recht harten Humor – zugegeben. Aber das passiert eben, wenn man über das Leben spricht. Über die eigene Ehe, Kinder, das ständige Scheitern an den eigenen Ansprüchen. Es geht ihm um Wahrhaftigkeit und die Frage, wie wir eigentlich zusammenleben. Das Politische ist dabei immer nur einen Gedankensprung entfernt.

Es macht Spaß, ihm zuzusehen, wie er zu weit geht. Sein Auftrag: die Demokratisierung des Humors. Jeder hat es verdient, verarscht zu werden, ohne Rücksicht. Neumeier macht sich genussvoll ans Werk und lotet die Schmerzgrenzen aus.

Wenn die lustigen Hüte zu Hause bleiben, wenn Jemand redet, wie er redet – ohne diese unglaublich lustigen Dialekte – und wenn er sich die Mühe macht von sich selbst zu erzählen, um dadurch auf die traurig lustigen Aspekte unser Aller Leben aufmerksam zu machen, nennt man das Stand Up. Und Moritz Neumeier ist einer der besten Stand UpComedians Deutschlands. Zugegeben: die Konkurrenz ist nicht so groß.

Wenn man seine Internetvideos kennt, lohnt sich die Liveshow erst recht, denn dieses Programm ist anders. Es ist ehrlich. Und lustig. Meistens. Und manchmal tut es weh.

Wie das Leben eben.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Fr 23.11.2018: Lesung: "Welcome to a Nightmare"
Carsten Bülow
Beginn: 20:00 Uhr

Schaurige Geschichten - gelesen von Carsten Bülow

Dieser Abend sei einem fast vergessenen Autor gewidmet: Stefan Grabinski - dem „polnischen Edgar A. Poe". Grabinskis Horrorliteratur brennt sich in das Gedächtnis ein und hinterlässt die Frage warum dieser Autor „fast" vergessen ist. Viele seiner Geschichten stehen Poes oder Lovecrafts Werken in nichts nach. Sein Horror ist u.a. ein Horror persönlicher Natur, seiner Protagonisten, der durch den Raum, den sie bewohnen sich zusätzlich verzerrt und reflektiert und ihre psychologischen Probleme stark vertieft. Es ist ein Horror vor menschlichen Leidenschaften, Verlangen und tief erlebter Erotik.


Eintritt: VKK € 15,- AK € 17,-


Mi 28.11.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 01.12.2018: Owielacht!2018
Wicherns alternative Weihnacht - die Weihnachtsshow mit Tradition
Beginn: 20:00 Uhr












Zum 20. Mal präsentieren wir die beliebte Show.
Kugelbunte Comedy mit außergewöhnlich funkelnden Gästen.

Wer bei Owielacht!2018 dabei ist, wird demnächst bekannt gegeben!
Eintritt: VVK € 17,- AK € 19,-


Mi 05.12.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 12.12.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Fr 14.12.2018: "Das Leben ist Abenteuer genug!"
John Doyle
Beginn: 20:00 Uhr

Viele Menschen suchen das Abenteuer in verrückten Situationen. Montags Fallschirmspringen, dienstags Bungee Jumping, mittwochs schwimmen mit Piranhas im Urwald!
Aber seien wir ehrlich. Macht so etwas dauerhaft glücklich? Ist es wirklich cool, von kleinen hungrigen Viechern in einem Sumpf im Amazonas angeknabbert zu werden?
Nein, definitiv nicht! Und was ist, wenn sie an dem Tag gerade nicht knabbern wollen? Was ist, wenn sie satt sind, weil sie gerade einen fetten amerikanischen Touristen verspeist haben? Wo ist dann der nächste Kick? Vielleicht in Australien bei der Fütterung von weißen Haien!? Doch was, wenn du feststellst: „Oh nein, ich bin das Futter!“

„Verrückte Abenteuer sind Quatsch“, meint der deutsch-amerikanische Komiker John Doyle. „Wenn du mehr Abenteuer in deinem Leben willst, ändere dein tägliches Leben. Fang an, die kleinen Dinge in deiner Umgebung wahrzunehmen. Sein aktiver. Rede wieder mit deiner Ehefrau oder mit deinem Ehemann. Ja, ich weiß, das ist schwierig. Darauf hast du keine Lust. Tu es trotzdem! Sprich mit deinen Kindern. Ruf deine Oma an und frag, ob sie noch lebt.“

Jeder, der sein eigenes Leben in die Hand nimmt, wird feststellen: Hey, mein Leben ist Abenteuer genug.
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 19.12.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 26.12.2018: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 02.01.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 09.01.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 16.01.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 23.01.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 30.01.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr


Mi 06.02.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 13.02.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 20.02.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 20.02.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 27.02.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 02.03.2019: "Wunderkind"
Marco Weissenberg
Beginn: 20:00 Uhr

Wunderkind - Die einzigartige Magie-Show

Magie Newcomer Marco Weissenberg steht für eine neue, erfrischende Generation der Zauberkunst und hat es faustdick hinter den Ohren. Mit seinem jugendlichen Charme spricht er den Zuschauern mit ganz alltäglichen Themen aus der Seele und nimmt sich dabei selbst nicht zu ernst. In seinen Shows bekommen Sie durch die einzigartige Mischung aus Comedy, Storytelling und Magie ein ganz besonderes Showerlebnis geboten. Auf Marcos lockere und sympathische Art sehen Sie neuartige und kreative Illusionen auf der Bühne. Immer dabei: Ein unscheinbarer Pappkarton, bis zum Rand gefüllt, mit kleinen und großen Wundern. Vergessen Sie alles, was Sie über Zauberkunst zu wissen glauben.
Sie werden sich noch wundern!

Wunderkind! Der Showtitel des ympathischen Magie Newcomers verspricht Großes. Dabei ist Marco Weissenberg weder ein Mathegenie, noch kann er sonderlich gut Geige oder Klavier spielen. Also eigentlich … gar nicht. Das soll also ein Wunderkind sein? Aber ja! Erleben Sie hautnah, wie Marco ein Foto in der Zukunft macht, sich in einen Superhelden verwandelt und unzählige kleine Glühwürmchen durch den ganzen Raum fliegen lässt. Es erwartet Sie ein Abend, der Ihnen mit Bauchschmerzen vor Lachen und einem großen Fragezeichen im Kopf, noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Ab 2018 knüpft Marco Weissenberg nahtlos an den Erfolg seines ersten Soloprogramms „Wunder aus dem Pappkarton“ an. Der Magie Newcomer geht mit seiner brandneuen Liveshow „Wunderkind“ auf Tour und verzaubert Deutschland!
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 06.03.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 13.03.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 20.03.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 23.03.2019: "Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig"
Matthias Jung
Beginn: 20:00 Uhr






















Wer hat Teenager in der Pubertät?
Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät?


Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte.
Es hormoniert prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt erneut zur Hilfe!
Der Diplom-Pädagoge und Deutschlands lustigster Jugendexperte geht mit der lang erwarteten Fortsetzung seines Erfolgsprogramms "Generation Teenietus" in die nächste Runde. Freuen Sie sich auf " Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig"
Er gibt interessante wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck. Das ist echte Spaßpädagogik für die GANZE Familie.
Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Nah an den Eltern! Nah am Alltag! Nah an der Pubertät!

VITA
Matthias Jung ist seit über 10 Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er als Autor u.a. für "7 Tage 7 Köpfe", "TV total" und die "heute show" und startete 2005 seine Bühnenkarriere als Comedian.
Im April 2018 veröffentlicht er sein neues Buch im Edel Verlag, den lustigsten Teenager Ratgeber Deutschlands, das ebenfalls den Titel "Chill mal" trägt.
Er hat regelmäßig TV-Auftritte in Sendungen des SWR. Er war dort u.a schon zu sehen bei Freunde in der Mäulesmühle, Schreinerei Fleischmann, So lacht Rheinland-Pfalz, Kaffee oder Tee, Landesschau und Binger Comedy Nights. Außerdem war er zu sehen bei NightWash, Quatsch Comedy Club (Pro7), Wühlmäuse Festival (RBB), NDR Comedy Contest, KIKA und im SAT. 1 Frühstücksfernsehen.
Im SWR3 ist er mit der Radio Comedy "Eltern fragen-Jung antwortet" zu hören und regelmäßig "SWR3 Club Comedian der Woche".
An Schulen hält er seinen Poetry Slam Vortrag „Deine Zukunft – Lach Dich Schlau!“ und moderiert in verschiedene Städten "Science Slams", wo er sich in ständigem Kontakt zu jungen Menschen befindet.
Außerdem ist er einer der Moderatoren einer sehr erfolgreichen Facebook Gruppe zum Thema Pubertät "Keep Cool Mama", in der 10.000 Muttis im ständigen Dialog die Probleme der Pubertät analysieren.

PRESSESTIMME
"Es ist wie bei Martin Rütter und seinen Hunden. Nur, dass in seinem Programm die Teenager mitkommen dürfen!" (Öffentlicher Anzeiger)

ZUSCHAUERSTIMME
"Ich konnte unser Familienleben am heutigen Abend in fast jedem Satz und in jeder Episode wieder erkennen"
(zweifache Mutter aus Rennertshofen)
Eintritt: VVK € 15,- AK € 16,-


Mi 27.03.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Sa 30.03.2019: „Hilfe, ich werde Erwachsen“
Marc Weide | fun meets magic
Beginn: 20:00 Uhr




































Seine hellseherischen Fähigkeiten hat Marc Weide schon mit elf Jahren unter Beweis gestellt, als er seiner Mutter verkündete: “Ich werde Zauberer!” Damals waren die beiden auf dem Rückweg von einem Auftritt von David Copperfield in Oberhausen, der Marc aus dem Publikum als Assistent auf die Bühne geholt hatte. Heute, 16 Jahre später, ist klar: Das war kein kurzfristiger kindlicher Impuls, sondern durch dieses Erlebnis hat er seinen Weg gefunden und seitdem konsequent weiterverfolgt. Mit 13 gewinnt er die ersten Zauberwettbewerbe, mit 16 wird er jüngstes Mitglied im magischen Zirkel, nach dem Abi beschließt er ein „Probejahr als Zauberer“ einzulegen und wenig später wird er von einem großen deutschen TV-Sender bereits als einer „der besten Zauberer Deutschlands“ bezeichnet.

Marc Weide will aber nicht nur zaubern – vor allem will er seine Zuschauer verzaubern. Es geht ihm weniger um spektakuläre, technisch ausgefeilte Großillusionen, als um das Staunen seines Publikums, das ihm aus nächster Nähe auf die Finger schauen kann. Als Zauber-Entertainer präsentiert er moderne, freche Unterhaltung. Nahbarkeit ist ihm dabei wichtig. Seine bevorzugten Requisiten sind Gegenstände, die jeder aus dem Alltag kennt. Jungfrauen zersägen oder Hochhäuser verschwinden lassen kommt in seinem Programm nicht vor. Stattdessen fasziniert er mit ausgeliehenen Eheringen, die er verkettet, Gummibändern, die sich scheinbar auflösen und zerrissenen Spielkarten die auf einmal wieder ganz sind.

Sein bester Trick ist der, mit dem er ein Lächeln in das Gesicht seiner Zuschauer zaubert. Dabei kommt es auf seine magische Ausstrahlung mindestens genauso an, wie auf die Fingerfertigkeit beim Manipulieren. Er schafft es, die Energie und den Spaß, den er bei seinen Auftritten selbst hat, auch auf das Publikum zu übertragen, das er interaktiv sehr oft auch in die Tricks mit einbindet. Das
Ergebnis: Beste Unterhaltung, ungläubiges Staunen und schallendes Lachen. Und das Aha-Erlebnis ist immer am größten, wenn einer seiner Tricks vermeintlich nicht funktioniert, im letzten Augenblick aber dann völlig überraschend doch noch aufgeht.

Es gab ein Wiedersehen mit David Copperfield: 2014 hat ein deutscher Fernsehsender Marc Weide nach Las Vegas begleitet, wo er nicht nur einige Auftritte absolviert, sondern auch sein großes Vorbild wiedergetroffen hat. Auch Auftritte in London, New York und Novosibirsk ließen den sympathischen 27jährigen nicht abheben, sondern er steht weiter mit beiden Beinen auf der Erde. „Kartentricks können viele, entscheidend ist aber, wie man es macht.“ Die Technik macht nach seiner eigenen Einschätzung nur einen Teil seiner Leistung aus, der Rest liegt in der Präsentation. Dazu passt einer seiner Wahlsprüche in Anlehnung an das berühmte Zitat von Albert Einstein: „Phantasie ist wichtiger als Technik, denn Technik ist begrenzt“.

Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


So 31.03.2019: „Hilfe, ich werde Erwachsen“
Marc Weide | fun meets magic
Beginn: 20:00 Uhr




































Seine hellseherischen Fähigkeiten hat Marc Weide schon mit elf Jahren unter Beweis gestellt, als er seiner Mutter verkündete: “Ich werde Zauberer!” Damals waren die beiden auf dem Rückweg von einem Auftritt von David Copperfield in Oberhausen, der Marc aus dem Publikum als Assistent auf die Bühne geholt hatte. Heute, 16 Jahre später, ist klar: Das war kein kurzfristiger kindlicher Impuls, sondern durch dieses Erlebnis hat er seinen Weg gefunden und seitdem konsequent weiterverfolgt. Mit 13 gewinnt er die ersten Zauberwettbewerbe, mit 16 wird er jüngstes Mitglied im magischen Zirkel, nach dem Abi beschließt er ein „Probejahr als Zauberer“ einzulegen und wenig später wird er von einem großen deutschen TV-Sender bereits als einer „der besten Zauberer Deutschlands“ bezeichnet.

Marc Weide will aber nicht nur zaubern – vor allem will er seine Zuschauer verzaubern. Es geht ihm weniger um spektakuläre, technisch ausgefeilte Großillusionen, als um das Staunen seines Publikums, das ihm aus nächster Nähe auf die Finger schauen kann. Als Zauber-Entertainer präsentiert er moderne, freche Unterhaltung. Nahbarkeit ist ihm dabei wichtig. Seine bevorzugten Requisiten sind Gegenstände, die jeder aus dem Alltag kennt. Jungfrauen zersägen oder Hochhäuser verschwinden lassen kommt in seinem Programm nicht vor. Stattdessen fasziniert er mit ausgeliehenen Eheringen, die er verkettet, Gummibändern, die sich scheinbar auflösen und zerrissenen Spielkarten die auf einmal wieder ganz sind.

Sein bester Trick ist der, mit dem er ein Lächeln in das Gesicht seiner Zuschauer zaubert. Dabei kommt es auf seine magische Ausstrahlung mindestens genauso an, wie auf die Fingerfertigkeit beim Manipulieren. Er schafft es, die Energie und den Spaß, den er bei seinen Auftritten selbst hat, auch auf das Publikum zu übertragen, das er interaktiv sehr oft auch in die Tricks mit einbindet. Das
Ergebnis: Beste Unterhaltung, ungläubiges Staunen und schallendes Lachen. Und das Aha-Erlebnis ist immer am größten, wenn einer seiner Tricks vermeintlich nicht funktioniert, im letzten Augenblick aber dann völlig überraschend doch noch aufgeht.

Es gab ein Wiedersehen mit David Copperfield: 2014 hat ein deutscher Fernsehsender Marc Weide nach Las Vegas begleitet, wo er nicht nur einige Auftritte absolviert, sondern auch sein großes Vorbild wiedergetroffen hat. Auch Auftritte in London, New York und Novosibirsk ließen den sympathischen 27jährigen nicht abheben, sondern er steht weiter mit beiden Beinen auf der Erde. „Kartentricks können viele, entscheidend ist aber, wie man es macht.“ Die Technik macht nach seiner eigenen Einschätzung nur einen Teil seiner Leistung aus, der Rest liegt in der Präsentation. Dazu passt einer seiner Wahlsprüche in Anlehnung an das berühmte Zitat von Albert Einstein: „Phantasie ist wichtiger als Technik, denn Technik ist begrenzt“.

Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-


Mi 03.04.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 10.04.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 17.04.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 24.04.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 01.05.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 08.05.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 15.05.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 22.05.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 29.05.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 05.06.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 12.06.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 19.06.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 26.06.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 03.07.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 10.07.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 17.07.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 24.07.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 31.07.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 07.08.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 14.08.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 21.08.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 28.08.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 04.09.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 11.09.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 18.09.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 25.09.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 02.10.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 09.10.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 16.10.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 23.10.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 30.10.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 06.11.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 13.11.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 13.11.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 20.11.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr


Mi 27.11.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 04.12.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 11.12.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 18.12.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


Mi 25.12.2019: Suppenküche Wichern
Beginn: 12:00 Uhr
Mehr zur Suppenküche Wichern erfährt man hier!


<< Juli 2018 >>
MO DI MI DO FR SA SO
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK € 15,- AK € 17,-
Lesung, Wahnsinn und Melancholie